Fussball was machst du nur? Wenn Ignoranz in einem Sport mit viel Geld regiert

Fussball regiert die Welt. Zumindest den deutschen Sportmarkt. Millionen werden in Spieler und Trainer investiert. Dennoch sind in der Spitze unseres Sportmarktes die Trainingsmethoden und Umstände teilweise dermaßen unzureichend und unprofessionell, dass es zuweilen kaum zu glauben ist.

Mladen Jovanovich hat des öfteren sehr diplomatisch und sachlich über die Mängel des Athletiktrainings im Fussball geschrieben (zum Beispiel hier)

Dieses Video ist ein Beispiel für Dinge, die im Fussball auch in anderen Ländern gemacht werden – leider. Ich persönlic1409164335_521978_1409164476_doscolumnas_normalh frage mich welche physiologische Adaptation dieses Training wirklich auslösen soll und noch viel mehr: Warum?

Nun sicherlich ist es nur ein Ausschnitt eines kompletten Trainings, dennoch bezweifle ich, dass der Rest sinnvoller ist.

Bevor ich nun weiterschreiben  möchte ich zwei Dinge anmerken:

  1. Sicherlich gibt es organisatorische Maßnahmen, die es vielen Athletiktrainern nahezu unmöglich machen ein Training nach ihren Vorstellungen durchzuführen.
  2. Ich weiss, es redet sich leicht, wenn man nicht in einem Verein sitzt, aber das kann keine Entschuldigung für so viele Dinge sein

Um nicht ganz aus dem Ruder zu laufen, werde ich die Dinge in geordneter Form nacheinander abhandeln:

  1. Warum Geld für einen Athletiktrainer ausgeben?

Ich frage mich tatsächlich, warum manche Vereine das noch tun. Nicht, weil es keinen Sinn macht. Arsenal führt ein vorbildliches Athletiktraining Department und konnte die Verletzungsrate deutlich reduzieren. Die Vorteile einer athletisch gut ausgebildeten Mannschaft sollten klar auf der Hand liegen.

Ich frage mich aus zwei Gründen:

A.) Wenn ich den Wert eines Athletiktrainers so gering einschätze, dass der Trainer ihm vorschreiben darf, wie er das Training zu gestalten hat – warum brauche ich ihn dann?

Liebe Trainer – kein Athletiktrainer würde euch sagen wie ihr euer Training zu gestalten habt. Wieviel wisst ihr über Trainingsplanung, Physiologie, Anatomie etc.?

Dieser Punkt ist definitiv organisatorischer Natur, aber eigentlich sollte der Athletiktrainer/sportwissenschaftliche Leiter dem Trainer sagen, wenn und ob er die Belastung der Spieler richtig steuert.

B.) Wenn ich sehe, was da teilweise gemacht wird, dafür würde ich kein Geld ausgeben. Crossfit in der Vorbereitung von Werder Bremen… Ich bin Powerlifter und würde nie auf die Idee kommen mit Fussballern Kraftdreikampf zu machen.

Die vielen Mythen die bei Fussballern um das Thema Training kursieren sind immer noch auf eine schlimme Art faszinierend.

2. Die Mythologie des Athletiktrainings im Fussball

A.) Kleine schnelle Schritte. Wieso sagen Trainer im Fussball
immer noch ihre Schützlinge sollten viele kleine Schritte machen, um schnell zu laufen??? Das sieht aus wie Asterix auf Zaubertrank ist aber eben doch langsam.

Usain Bolt macht 43 Schritte auf 100 Metern und ihr wollt möglichst viele machen? 

B.) Dünn und wendig. Der Vater eines Bundesliga Spielers hat mir persönlich einmal verraten, dass er fände sein Sohn müsse noch leichter werden, um schneller und wendiger zu sein. Abgesehen davon, dass der Sohn bereits lediglich 85kg auf 1,91m wog, worin besteht diese Logik? Abbremsen und Wiederbeschleunigen sind maximalkraftabhängige Manöver, das sagt uns die einfachste Physik.  Wenn der Herr also zu wenig wendig ist, dann sollte er stärker werden ohne umfunktionelle Maße zuzulegen. Usain Bolt wiegt 94kg auf 1,95m und gehört nicht zu den massiveren Sprintern. Die Explosivkraftwerke vergleichbarer Rugby, Gaelic Football, Aussie Rules Football oder American Football Spieler sind besser, dabei sind diese Sportler doch schwerer. Aber man muss ja gar nicht so weit abschweifen: Will jemand einem Douglas Costa sagen er wird schneller, wenn er abnimmt?

Es entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Grundlage, solche zusammenhangslosen Regeln aufzustellen. Vortrieb ist abhängig von Kraftentwicklung in Relation zum Körpergewicht. Stärker werden, als ein durchsschnittlicher Fitnessstudio Gast wäre schon ein Fortschritt.

Kaum ein Sport verschliesst sich so der Wissenschaft und dem Fortschritt wie der Fussball in Deutschland, weil nach dem Empfinden und der Erfahrung von Trainern gearbeitet wird und Dinge wie Functional Training Einzug erhalten. Wo so viel Geld steckt sollte doch eigentlich mehr Wissen regieren.

sharing is caringShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.